Stadtgeschichtliches Museum Leipzig

Objektdatenbank

Stöberwolken

Suche

Online-Katalog
Ständige Ausstellung im Alten Rathaus

Autographenbestand

Direktsuche

Start |  Suche |  Merkliste |  Kontakt

Gesamtdatenbank Objektdatenbank - Gesamtdatenbank

Hinweis: um die komfortablen Listen (z.B. Vorschlagslisten) nutzen zu können, müssen Sie Javascript aktivieren.

Musik- und Theatergeschichte · Musikinstrumente

Inventarnummer: Me 470

Abbildung

Trompete

Trompete in zirkulärer Form so genannte Reiche-Trompete

Syhre,Friedbert (Metallblasinstrumentenbauer)
1982 (um)
Leipzig
Messing, versilbert, vergoldet
H: 26 cm
B: 24 cm
T: 13 cm
Gesamtlänge:2105 mm

Beschreibung

auch: "Reiche-Horn" oder corno da caccia bzw. trompe de chasse oder Waldhorn / Nachbau des Hornes, welches auf dem Gemälde von E.G. Hausmann mit Gottfried Reiche (1667-1734/ 1700-1734 Stadtpfeifer in Leipzig) abgebildet ist. Nachbau durch die Firma Syhre, Leipzig in Zusammenarbeit mit Ludwig Güttler. Am Schalltrichter außen umlaufende Ornamentik aus 5 Engelsköpfen. Horn ist im passenden Koffer mit Samtauslage.

Bitte stöbern Sie in unseren Beständen, indem Sie auf die verlinkten Namen von Orten, Personen und Institutionen klicken. Auch Objektbezeichnung und Sammlungszugehörigkeit sind mit einem Link zu weiteren Objekten hinterlegt.

Leider ist es uns trotz aufwändiger Bemühungen nicht immer gelungen, sämtliche Urheberrechte eindeutig auszuweisen. Bitte wenden Sie sich an uns, wenn Sie Ihre Rechte an der Abbildung oder am Objekt verletzt glauben.

Ist Ihnen etwas aufgefallen? Womöglich ein Fehler?! Oder wissen Sie mehr?
>> Schreiben Sie uns!

GOS-Nr. z0037246

Ständige Ausstellung im Alten Rathaus
1. Etage: Leipzig original

Katalogtext

Das auf dem Porträt Gottfried Reiches dargestellte Instrument folgt der Traditionslinie der zirkulär gewundenen Trompete, die unter verschiedenen Namen bekannt war, z. B. Jägertrompete, Tromba da caccia, Italienische Trompete, Trompette d'harmonie, Tromba, Clarino. Im Gegensatz zur Langtrompete, die beim Militär und bei Hofe zu zeremonialen Zwecken und Signalblasen in Verwendung war, wurde die zirkulär gewundene Trompete von einigen Trompetern zum Blasen von konzertanter Musik bevorzugt. Man verwendete sie besonders zum Blasen von Kantilenen in hoher Lage.

Dass die Trompete in Gestalt eines Horns gebaut und der Rohrbeginn leicht konisch ist, hat in der Vergangenheit zur Annahme gefuehrt, dass das Instrument als Horn (Corno da caccia) gemeint war und es zur Wiedergabe von Hornpartien gedient habe.

Trompete in zirkulärer Form

Nachbildung der Firma Friedbert Syhre

Leipzig 1985/87

Messing, versilbert und vergoldet

Gesamtlänge mit AufsteckZ37246bogen: 2105 mm; Stürzendurchmesser: 126 mm; zylindrische Mensur: 9,1 mm; Stimmung D bei 415 Hz

Inv.-Nr.: Me 470

Dr. Herbert Heyde

English

This trumpet in circular form is a reproduction of the trumpet shown on the portrait of Reiche. This model was used in 17th and 18th century by the town musicians.

Ausstellungsthema

Musikstadt Leipzig 16. - 18.Jahrhundert

>> Weitere Objekte

Schlagwort

Musik

Leihanfragen

Wir weisen Sie freundlich darauf hin, dass für die Gewährleistung eines ordnungsgemäßen Ausleihverfahrens Leihanfragen an das Stadtgeschichtliche Museum Leipzig mindestens 3 Monate vor Beginn Ihrer Ausstellung schriftlich an den Direktor gerichtet werden müssen.
Objekte aus den Ständigen Ausstellungen können leider nicht ausgeliehen werden.

License
Creative Commons: Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen -> Details

© 2018 by Stadtgeschichtliches Museum Leipzig Datenbank-Programmierung: Zuse-Institut Berlin