Stadtgeschichtliches Museum Leipzig

Objektdatenbank

Stöberwolken

Suche

Online-Katalog
Ständige Ausstellung im Alten Rathaus

Autographenbestand

Direktsuche

Start |  Suche |  Merkliste |  Kontakt

Gesamtdatenbank Objektdatenbank - Gesamtdatenbank

Hinweis: um die komfortablen Listen (z.B. Vorschlagslisten) nutzen zu können, müssen Sie Javascript aktivieren.

Kunst/Kunsthandwerk · Gemälde

Inventarnummer: XXII/37

Abbildung

Gemälde

Haussmann, Elias Gottlob (1695-1774) (Porträtmaler)
1726 (um)
Leipzig
Öl auf Leinwand
Ölfarbe
Leinwand
82,5 x 67 cm (ohne Rahmen)
94 x 80 cm (mit Rahmen)

Beschreibung

Porträt des Gottfried Reiche, dieser hält in den Händen ein Musikinstrument und ein Blatt Papier, goldener Rahmen
Stadtmusicus
Porträt des Gottfried Reiche

Bitte stöbern Sie in unseren Beständen, indem Sie auf die verlinkten Namen von Orten, Personen und Institutionen klicken. Auch Objektbezeichnung und Sammlungszugehörigkeit sind mit einem Link zu weiteren Objekten hinterlegt.

Leider ist es uns trotz aufwändiger Bemühungen nicht immer gelungen, sämtliche Urheberrechte eindeutig auszuweisen. Bitte wenden Sie sich an uns, wenn Sie Ihre Rechte an der Abbildung oder am Objekt verletzt glauben.

Ist Ihnen etwas aufgefallen? Womöglich ein Fehler?! Oder wissen Sie mehr?
>> Schreiben Sie uns!

GOS-Nr. gm000676

Ständige Ausstellung im Alten Rathaus
1. Etage: Leipzig original

Katalogtext

Gottfried Reiche

Elias Gottlob Haussmann (1695-1774)

Leipzig, um 1726

Öl auf Leinwand

82,5 x 67 cm (ohne Rahmen), 94 x 80 cm (mit Rahmen)

Inv.-Nr.: XXII/37

Gottfried Reiche kam 1688 als Stadtpfeifergeselle nach Leipzig. Im Jahre 1700 wurde er als Kunstgeiger, 1706 als Stadtpfeifer angestellt. Sein Porträt, das er möglicherweise selbst in Auftrag gab, stammt von dem als Bach-Porträtisten bekannt gewordenen Elias Gottlob Haussmann. Viele anspruchsvolle Trompetenpartien in den Werken Johann Sebastian Bachs waren ursprünglich für Reiche bestimmt. Der Musiker starb an den Folgen einer Überanstrengung nach der Aufführung der Huldigungskantate. "Preise dein Glücke, gesegnetes Sachsen" (BWV 215) für den sächsischen Kurfürsten Friedrich August II. 1733. Das Gemälde befand sich ursprünglich in der Leipziger Stadtbibliothek.

Dr. Annegret Rosenmüller, Musikwissenschaftlerin

Lit.: Gurlitt 1895/96, S. 361; Sigismund 1950, S. 129; Heyde 1987;

Merkur

die Musen 1989, S. 158, 443 (mit weiterer Literatur); Smithers 1990; Wolff 2000, S. 391 f.; Altschuler 2001.

English

Reiche (1667-1734) was one of the best-known musicians of the town. Johann Sebastian Bach composed sophisticated trumpet ambitions parts for him.

Ausstellungsthema

Musikstadt Leipzig 16. - 18.Jahrhundert

>> Weitere Objekte

Schlagwort

Musik

Darstellung

Notenblatt / Trompete

Erwähnung / Bezug

Reiche, Gottfried (Abgebildete Person)
Stadtmusikus (Abgebildete Person)
Stadtpfeifer (Abgebildete Person)

Leihanfragen

Wir weisen Sie freundlich darauf hin, dass für die Gewährleistung eines ordnungsgemäßen Ausleihverfahrens Leihanfragen an das Stadtgeschichtliche Museum Leipzig mindestens 3 Monate vor Beginn Ihrer Ausstellung schriftlich an den Direktor gerichtet werden müssen.
Objekte aus den Ständigen Ausstellungen können leider nicht ausgeliehen werden.

License
Creative Commons: Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen -> Details

© 2018 by Stadtgeschichtliches Museum Leipzig Datenbank-Programmierung: Zuse-Institut Berlin