Stadtgeschichtliches Museum Leipzig

Objektdatenbank

Stöberwolken

Suche

Online-Katalog
Ständige Ausstellung im Alten Rathaus

Autographenbestand

Direktsuche

Start |  Suche |  Merkliste |  Kontakt

Gesamtdatenbank Objektdatenbank - Gesamtdatenbank

Hinweis: um die komfortablen Listen (z.B. Vorschlagslisten) nutzen zu können, müssen Sie Javascript aktivieren.

Alltagskultur/Volkskunde · Möbel

Inventarnummer: V/2725/2007

Abbildung

Einbaumtruhe · Truhe

1499/1534
behauen
schmiedeeiserne Beschläge
gefaßt
Eiche
drei Schlösser
H: 45 cm
B: 205 cm
T: 54 cm

Beschreibung

Einbaumtruhe mit Beschlägen. Aus einem Stück geschlagener querrechteckiger Korpus. An den Enden jeweils mit einem massiven Eisenband umfangen, dazwischen sieben den Korpus unterlaufende Eisenbänder. Diese teilweise dekorativ aufgespalten, drei Bänder mit Schloßösen. An den Schmalseiten je zwei horizontale Eisenbänder, die Enden in Lilienform aufgespalten. In der Vorderwand ein Schloß für einen innenliegenden Querriegel für die drei Schließkloben des Deckels. Der Deckel aus einem Stück gefertigt und an drei Scharnieren angeschlagen. Auf der Außenseite acht einfache Eisenbänder und zahlreiche aufgespaltene Zierbänder. An der Innenseite drei Schließkloben. Alle Eisenbänder schwarz gefaßt.

Bitte stöbern Sie in unseren Beständen, indem Sie auf die verlinkten Namen von Orten, Personen und Institutionen klicken. Auch Objektbezeichnung und Sammlungszugehörigkeit sind mit einem Link zu weiteren Objekten hinterlegt.

Leider ist es uns trotz aufwändiger Bemühungen nicht immer gelungen, sämtliche Urheberrechte eindeutig auszuweisen. Bitte wenden Sie sich an uns, wenn Sie Ihre Rechte an der Abbildung oder am Objekt verletzt glauben.

Ist Ihnen etwas aufgefallen? Womöglich ein Fehler?! Oder wissen Sie mehr?
>> Schreiben Sie uns!

GOS-Nr. ps000562

Ständige Ausstellung im Alten Rathaus
1. Etage: Leipzig original

Katalogtext

Einbaumtruhe

Herkunft unbekannt

um 1500

Eiche, behauen, schmiedeeiserne Beschläge, vier Schlösser

205 x 45 x 54 cm

Inv.-Nr.: PR/23/2001

Auffällig breite Truhen, gearbeitet aus dem Stamm eines Baumes, sind öfter aus Dorfkirchen des Leipziger Umlands überliefert. Sie haben eine lange Tradition, denn bis in das 15. Jahrhundert besaßen diese Kirchen üblicherweise noch keine Sakristei und benötigten für wertvolles Gut einen sicheren Aufbewahrungsort. Kirchliches Gerät, liturgische Textilien und gesammelte Geldmittel wurden deshalb in einer Truhe untergebracht, die mehrfach Sicherheit versprach: Sie war durch ihr Gewicht (Eichenholz) und ohne Füße nur schwer zu bewegen, die Ausstattung mit drei verschiedenen Schlössern ließ das Öffnen nur vom Pfarrer zusammen mit den zwei verantwortlichen Kirchältesten zu, und ein mutwilliges Aufbrechen sollte der umfangreiche Eisenbeschlag zumindest erschweren. Er zeigt an den Ecken der Truhe jeweils eine symbolische Lilie, die man als Zeichen des Friedens und des Schutzes verstehen kann. Die Formensprache der Beschläge scheint weiter in das Mittelalter hineinzureichen, doch gibt die dendrochronologische Untersuchung mit dem Hinweis des Fälldatums um 1499 eine klare Auskunft. Ob der erst auf 1534 (Fälldatum) zu datierende Deckel und auch der bei anderer Gelegenheit eingetretene Verlust der Schließteile auf gewaltsame Maßnahmen zurückzuführen sind, ist nicht mehr zu ermitteln, aber durchaus möglich, wie einschlägige Plünderungsberichte überliefern.

Professor Dr. Gerhard Graf, Institut für Kirchengeschichte, Theologische Fakultät der Universität Leipzig

English

Chest made from one tree trunk to deposit valuable objects of the church.

Ausstellungsthema



>> Weitere Objekte

Schlagwort

Truhe

Darstellung

Lilie

Leihanfragen

Wir weisen Sie freundlich darauf hin, dass für die Gewährleistung eines ordnungsgemäßen Ausleihverfahrens Leihanfragen an das Stadtgeschichtliche Museum Leipzig mindestens 3 Monate vor Beginn Ihrer Ausstellung schriftlich an den Direktor gerichtet werden müssen.
Objekte aus den Ständigen Ausstellungen können leider nicht ausgeliehen werden.

License
Creative Commons: Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen -> Details

© 2018 by Stadtgeschichtliches Museum Leipzig Datenbank-Programmierung: Zuse-Institut Berlin