Stadtgeschichtliches Museum Leipzig

Objektdatenbank

Stöberwolken

Suche

Online-Katalog
Ständige Ausstellung im Alten Rathaus

Autographenbestand

Direktsuche

Start |  Suche |  Merkliste |  Kontakt

Gesamtdatenbank Objektdatenbank - Gesamtdatenbank

Hinweis: um die komfortablen Listen (z.B. Vorschlagslisten) nutzen zu können, müssen Sie Javascript aktivieren.

Kunst/Kunsthandwerk · Gemälde

Inventarnummer: Fürstenbild Nr. 26

Abbildung

Gemälde · Porträt

Silvestre, Louis de (1675-1760) (Maler)
1733
Öl auf Leinwand
Öl
Leinwand
205 x 90 cm

Beschreibung

Friedrich August II. (1696-1763), Kurfürst von Sachsen 1733-1763, ab 1734 als August III. König von Polen und Großherzog von Litauen, mit dem weißen Falken- und Elephantenorden, Kurhut und Krone (?) auf dem Tisch, in Hermelinmantel und Rüstung, sign. auf der Rückseite: "peint par Louis Silvestre a Dresde 1733"
sign. auf der Rückseite: "peint par Louis Silvestre a Dresde 1733"

Bitte stöbern Sie in unseren Beständen, indem Sie auf die verlinkten Namen von Orten, Personen und Institutionen klicken. Auch Objektbezeichnung und Sammlungszugehörigkeit sind mit einem Link zu weiteren Objekten hinterlegt.

Leider ist es uns trotz aufwändiger Bemühungen nicht immer gelungen, sämtliche Urheberrechte eindeutig auszuweisen. Bitte wenden Sie sich an uns, wenn Sie Ihre Rechte an der Abbildung oder am Objekt verletzt glauben.

Ist Ihnen etwas aufgefallen? Womöglich ein Fehler?! Oder wissen Sie mehr?
>> Schreiben Sie uns!

GOS-Nr. gm001355

Ständige Ausstellung im Alten Rathaus
1. Etage: Leipzig original

Katalogtext

Friedrich August II. (1696-1763), Kurfürst von Sachsen 1733-1763, ab 1734 als August III. König von Polen und Großherzog von Litauen

Louis de Silvestre (1675-1760)

1733

Öl auf Leinwand

205 x 90 cm

sign. auf der Rückseite: peint par Louis Silvestre a Dresde 1733

Inv.-Nr.: Fürstenbild Nr. 26

Bis zum Ausbruch des Siebenjährigen Krieges 1756 konnte Friedrich August II. die wirtschaftliche und kulturelle Blüte Sachsens aufrechterhalten und ausbauen. Durch seine Hochzeit mit der österreichischen Kaisertochter Maria Josepha verbündete er sich eng mit den Habsburgern. Maria Josepha gebar ihm 14 Kinder.

Der Fürst ist mit zahlreichen Orden geschmückt, darunter dem polnischen Adlerorden. Auf dem Tisch rechts liegen Kurhut und Königskrone. Das Bildnis ragt u. a. durch die Qualität der stofflichen Wiedergabe hervor, was besonders bei dem roten Samt und dem weißen Hermelin des Kurmantels auffällt. Der aus Frankreich stammende Louis Silvestre hinterließ in Dresden mehr als 120 Porträts von Mitgliedern des Hofes, als "premier peintre du roi" trat er auch mit Deckengemälden im Dresdner Schloss und im Zwinger hervor.

Ulrike Dura, Stadtgeschichtliches Museum Leipzig

Lit.: Gurlitt 1895/96, S. 319; Das Alte Rathaus zu Leipzig 2004, S. 142-164, bes. S. 144, Abb. S. 154.

Ausstellungsthema

Festsaal
Fürsten und Stadtrichter

>> Weitere Objekte

Darstellung

Krone, polnische / Kurhut

Erwähnung / Bezug

August III. (König von Polen) (Abgebildete Person)
Friedrich August II. (Kurfürst von Sachsen) (Abgebildete Person)
Silvestre, Louis de (Erwähnte Person)
Dresden (Erwähnter Ort)
1733 (Erwähnte Zeit)

Leihanfragen

Wir weisen Sie freundlich darauf hin, dass für die Gewährleistung eines ordnungsgemäßen Ausleihverfahrens Leihanfragen an das Stadtgeschichtliche Museum Leipzig mindestens 3 Monate vor Beginn Ihrer Ausstellung schriftlich an den Direktor gerichtet werden müssen.
Objekte aus den Ständigen Ausstellungen können leider nicht ausgeliehen werden.

License
Creative Commons: Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen -> Details

© 2019 by Stadtgeschichtliches Museum Leipzig Datenbank-Programmierung: Zuse-Institut Berlin