Stadtgeschichtliches Museum Leipzig

Autographenbestand

Objektdatenbank

DFG Logo

Inhaltliche Erschließung und Digitalisierung des Autographenbestandes


Hinweis: um die komfortablen Listen (z.B. Vorschlagslisten) nutzen zu können, müssen Sie Javascript aktivieren.

Korrespondenzen

Briefentwurf, 1 Bl.

Friccius, Karl Friedrich (Verfasser/in)
Hoppe, ... <Leutnant> (Adressat/in)
Berlin
02.10.1843
Papier
23,1 x 14,0 cm
Invnr.: A/2036/2009

Autograph in einem neuen Fenster im DFG-Viewer ansehen.

Inhalt / Beschreibung

Verf. teilt mit, dass Zieten ihm gegenüber geäußert hat, dass der Adr. sich durch eine Aussage des Verf. auf S. 528 seiner Kriegsgeschichte sehr gekränkt fühlt; Betr. die Verwundung des franz. Generals Piré; Verf. erwähnt, dass Zieten die Aussagen des Adr. bestätigt, wonach dieser als einziger den General verwundet hat und verspricht, diese Tatsache in einer Neuauflage seines Werkes richtig zu stellen
Abschrift eines Briefkonzepts von Friccius an Leutnant Hoppe von fremder Hand; mit handschriftlichen Anmerkungen von Friccius versehen
mit dem Vermerk: "Abschrift vom Konzept, welches ich am 18. 3. 1883 an Hubert Karls gegeben habe:

Erwähnung / Bezug / Schlagwort

Schlagwort: Befreiungskriege <1813-1815>
Gegenstand: Geschichte des Krieges in den Jahren 1813 und 1814: mit besonderer Rücksicht auf Ostpreussen und das Königsbergsche Landwehrbataillon (Werk von Friccius, 1. Auflage, Altenburg, Pierer, 1843)
Person: Leng, ... <Landwehrmann> [genannte Person]
Piré, Hippolyte Guillaume de Rosnyvinen [genannte Person]
Unbekannt [Abschreiber]
Zieten, Hans Ernst Karl von [genannte Person]
Ort: Berlin
Neuruppin
Tapiau
Zeit: 1843.09.28 (Brief Zieten an Friccius)


Rückmeldung

Sie möchten uns zu diesem Autograph etwas mitteilen? Bitte nutzen Sie dazu unser Kontaktformular!

 

© 2020 Stadtgeschichtliches Museum Leipzig Datenbank-Programmierung: Zuse-Institut Berlin

Creative Commons License