museumsvokabular.de

 de en  A A     Drucken
 
 
Creative Commons License

Downloads: Thesauri, Systematiken, Wortlisten etc.

Die hier angebotenen Quellen stehen ausschließlich für die nichtkommerzielle museumsbezogene Verwendung zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass die datenbankgenerierten PDF-Dateien vorläufige Fassungen sind, die noch überarbeitet werden. In Kürze stehen sämtliche Quellen auch in XML auf Basis des <museumvok>-Formats bereit.

 
"Ackerbaugeräte-Systematik" (Spengler, W. Eckehart)
"Thesaurus zu Ackerbaugerät, Feldbestellung - Landwirtschaftliche Transport- und Nutzfahrzeuge - Werkzeuge (Holzbearbeitung)"
  Ackerbaugeräte-Systematik als PDF-Datei: 705 kb 
 
"Oberbegriffsdatei (Stand 2011)" (Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern)
"Oberbegriffsdatei"
 Info zu OBG versteckenOberbegriffsdatei als PDF-Datei: ca. 180 MB 
 
Umfang: 45 Hauptgruppen

Die Oberbegriffsdatei (OBG) ist eine hierarchisierte Sammlung von Objektbezeichnungen für kulturhistorische Museen. Sie ist in 45 Hauptgruppen und darunter liegende Untergruppen aufgeteilt: von "Aneignende Wirtschaft" über "Architektur", "Behältnis", "Beleuchtung", "Besteck", "Bildwerk", "Elektrotechnisches Gerät", "Gefäß", "Graphik/Photographie", "Hausrat", "Gesundheitswesen, Körperpflege, Hygiene", "Kleidung", "Landwirtschaftliches Gerät, Landwirtschaftliche Maschine", "Maschinenwesen", "Meßgerät ", "Möbel", "Münze, Medaille, Zahlungsmittel", "Musikinstrument, Klangkörper", "Schmuck", "Spiel, Spielzeug", "Textilie", "Waffe", "Werkzeug, Gerät" bis "Zunftzeichen".

Die Einträge (Objektbezeichnungen) werden seit den 1980er Jahren aus rund 150 Museen in Deutschland zusammengetragen. Initiiert wurde das Projekt von der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern.

Seit 2008 wird die OBG im webbasierten Vokabularverwaltungstool xTree geführt; die redaktionelle Überarbeitung erfolgt seitdem in einer überregionalen Arbeitsgruppe, bestehend aus:

- Landesstelle für die nichtsstaatlichen Museen in Bayern, München
- Institut für Museumsforschung, Berlin
- digiCULT-Verbund eG, Kiel
- Stiftung Historische Museen Hamburg - Museum der Arbeit
- LWL-Freilichtmuseum Hagen - Landesmuseum für Handwerk und Technik

Vorrangig wurde die OBG bereinigt. Für die weitere Anwendung ist daher zu berücksichtigen:
Bennennungen sind grundsätzlich im Singular angesetzt.
Einzelteile von Objekten sind unter dem Objektnamen anzusetzen. Der Hinweis auf den Einzelteilstatus kann im Datenfeld "Alternative Objektbezeichnung" erfasst werden.
Naturwissenschaftliche Objekte. werden nicht mit ihrer fachwissenschaftlichen Einzelbezeichnung benannt, sondern generalisierend als Präparat, Mineral etc. bezeichnet. Die fachwissenschaftliche Bezeichnung kann im Datenfeld "Alternative Objektbezeichnung" erfasst werden.
Benennungen, die mit einen * gekennzeichnet sind, sind Allgemeinbegriffe und als Objektnamen nicht zugelassen.
Einem Teil der Bezeichnungen wurden bereits Definitionen beigefügt; die Redaktionsgruppe arbeitet daran, alle Objektbezeichnungen mit Definitionen zu versehen. Mittelfristig wird die Bebilderung der jeweiligen Deskriptoren angestrebt.

Parallel zur zentralen Redaktionsgruppe arbeiten Fachredaktionen zu einzelnen Themengebieten; bisher liegen folgende Publikationen vor:

- Callweys Handbuch der Uhrentypen. Von der Armbanduhr bis zum Zappler, München 1994
- Gefäße und Formen. Eine Typologie für Museen und Sammlungen, München 1996
- Möbel. Eine Typologie für Museen und Sammlung, München 2004

Interessierte laden wir herzlich zur Mitarbeit ein. Kontakt: Dr. Viktor Pröstler, Telefon: 089 210 140 21, E-mail: Viktor.Proestler@blfd.bayern.de

Stand: August 2011

"Spitzensystematik" (Sächsische Landesstelle für Museumswesen)
"Systematik für Spitzen und Stickereien"
 Info zu Spitzensystematik zeigenSpitzensystematik als PDF-Datei: 2.800 kb 
 
"Spitzentechnik-Systematik" (Sächsische Landesstelle für Museumswesen)
"Systematik für die Techniken zur Herstellung von Spitzen und Stickereien"
 Info zu Spitzen-techniksystematik zeigenSpitzentechnik-systematik als PDF-Datei: 74 kb 
 
"Gefäßtypologie" (Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern)
"Gefäße und Formen. Eine Typologie für Museen und Sammlungen"
> Demo Webservice-gestützte Systematische Suche (Stadtgeschichtliches Museum Leipzig)
 Info zu Gefäßtypologie zeigenGefäßtypologie als PDF-Datei: 1.290 kb
 
"Hessische Systematik (Stand 2009)" (Museumsverband Hessen)
"Systematik zur Inventarisierung kulturgeschichtlicher Bestände in Museen"
 Info zu Hessische Systematik zeigenHessische Systematik als PDF-Datei: 618 kb  
 
"Möbeltypologie" (Westfälisches Museumsamt / Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern)
"Möbel. Eine Typologie für Museen und Sammlungen"
 Info zu Möbeltypologie zeigenMöbeltypologie als PDF-Datei: 349 kb 
 
"Grobsystematik" (Materialien aus dem Institut für Museumskunde)
"EDV-gestützte Bestandserschließung in kleinen und mittleren Museen"
 Info zu Grobsystematik zeigenGrobsystematik als PDF-Datei: 7.640 kb 
 
"Geographie-Datei" (Bildarchiv Foto Marburg)
"Die Geographie-Datei des DISKUS-Verbundes"
 Info zu Geographie-Datei zeigenGeographie-Datei als PDF-Datei: 1.700 kb
 
"Datierungssystematik" (MusIS [Bibliotheksservice Zentrum Baden-Württemberg])
"Systematik für die Zeit vom Paläolithikum bis zur Völkerwanderungszeit (Arbeitsfassung)"
 Info zu Datierungssystematik zeigenDatierungssystematik als PDF-Datei: 139 kb